Rolex und die Welt der Erforschung und Entdeckung

Rolex präsentiert seine neuesten Modell­variationen, die dem einzigartigen Know-how der Marke entstammen. Darunter die Explorer und die Explorer II der neuen Generation – Armbanduhren, die uns von den Berggipfeln bis in die entlegensten Winkel der Polarregionen begleiten.
Die Explorer wurde auf dem Dach der Welt geboren. Sie entstand im Zusammen­wirken mit legendären Bergsteigern.
Ihr natürliches Versuchsfeld war der Himalaja und sein höchster Gipfel, der Mount Everest.

Seitdem wurde die Explorer kontinuierlich weiter­entwickelt, damit sie die Bedürfnisse von Forschern und Entdeckern optimal erfüllen konnte. Immer robuster. Immer besser ablesbar. Sie konnte sich unter Extrem­bedingungen an Orten bewähren, an denen das Zeit­management häufig eine Frage des Überlebens ist.

Die Armbanduhren der Modelllinie Explorer haben alle Dimensionen von Forschung und Erkundung erobert: von den Gipfeln der Berge bis in die Tiefen der Erde, von der arktischen Kälte bis zum Brodeln der Vulkane. So die Explorer II, die mit ihrer 24-Stunden-Anzeige zum Maß der Dinge bei Armbanduhren für Höhlen- und Polarforscher wie auch für Vulkanologen geworden ist.

Die Explorer und die Explorer II der neuen Generation verkörpern dieses ständige Trachten nach Verbesserung, dieses unablässige Streben nach Exzellenz. Ohne Kompromisse bei den Leistungs­merkmalen, die den Kern der Modelllinie ausmachen, wissen sie auch mit Eleganz zu gefallen.

So präsentiert sich die Oyster Perpetual Explorer in einer Version in Rolesor gelb. Rolesor, diese Verbindung von Edelstahl Oystersteel und 18 Karat Gold, die zu einem unverwechsel­baren Marken­zeichen von Rolex geworden ist, bringt aufs Beste diese Verbindung von Kraft und Eleganz zum Ausdruck. Edelstahl Oystersteel wiederum – eine einzigartige Legierung, die sich durch unver­gleichliche Robustheit und höchste Reinheit auszeichnet –, ist nach wie vor das grund­legende Element in der Ausstattung der Explorer Modelle. Dieser für Extrem­bedingungen entwickelte Edelstahl hat großen Anteil daran, dass die Oyster Perpetual Explorer II zu einem unverzicht­baren Instrument für Forscher und Entdecker geworden ist.